Am Samstag, dem 17. April 2021, wurden in der Feuerwache in der Oststraße zwölf neue Kameradinnen und Kameraden von Oberbürgermeister Knut Kreuch für den Einsatzdienst in der Feuerwehr verpflichtet. Der übliche Handschlag musste zwar wegen des Infektionsschutzes ausfallen, aber das Stadtoberhaupt konnte unter Einhaltung aller Hygieneregeln die Urkunden persönlich an die Frauen und Männer übergeben.
Zwei weitere Kameraden waren persönlich verhindert, für sie wird es einen anderen Termin geben.


Marc Lehmann, Sabine Kramer und Larissa Wissmann-Gräßer (im Vordergrund von links nach rechts) von der Freiwilligen Feuerwehr Gotha-Uelleben haben nehmen ihre Urkunden in Empfang.

(v.l.n.r.: BM-A Michael Gräser, BM-A Arne Wichert, BM-A Philipp Köllmer und BOAR Andreas Ritter)

Zum 1. April 2021 wurden drei neue Brandmeister-Anwärter von Oberbürgermeister Knut Kreuch als Beamte auf Widerruf in den Dienst der Stadt Gotha verbeamtet. Bereits seit vielen Jahren werden für die städtische Berufsfeuerwehr jählrich mehrere Anwärter für den Eigenbedarf in den zweijährigen Vorbereitungsdienst übernommen, um rechtzeitig die Ausbildung für planmäßige, aber auch einige außerplanmäßige Personalveränderungen absolvieren zu können. Erste Station für die drei neuesten Kollegen ist der 6 monatige Grundausbildungslehrgang bei der Berufsfeuerwehr in Erfurt. Wir wünschen viel Erfolg.

Auswertung Einsatzgeschehen Feuerwehr Gotha 2020

Im Jahr 2020 kamen die Gothaer Feuerwehren im Stadtgebiet 1.054-mal zum Einsatz. Diese Zahl wird so für die Stadt Gotha in der dafür zuständigen Erfassungsstelle im Thüringer Landesverwaltungsamt verwertet. Im Jahr 2019 waren es insgesamt 1.055 Einsätze, also nahezu eine Punktlandung im Vorjahresvergleich.


Zu dieser Gesamteinsatzzahl kommen noch 24 weitere Alarmierungen, bei denen die Feuerwehr Gotha zu den sogenannten überörtlichen Einsätzen als Stützpunkt-feuerwehr ausrückte und welche in der Anzahl für das Stadtgebiet nicht erfasst werden. Dies bedeutet, dass die Stützpunktfeuerwehr Gotha durchschnittlich zweimal im Monat in anderen Gemeinden des Stützpunktfeuerwehrbereiches mit zum Einsatz kam, was etwa im gleichen Niveau wie im vorangegangenen Jahr liegt.

Ab dem 01. Januar 2021 gilt die geänderte Feuerwehr-Entschädingssatzung für die ehrenamtlichen Funktionen und Tätigkeiten in der Feuerwehr Gotha. Die geänderte Satzung ist auf der Internetseite der Stadt Gotha unter der Rubrik "Ortsrecht/Satzungen" in Kürze einsehbar.  Mit dieser Änderung werden die jeweiligen Pauschalbeträge im Rahmen der Änderung der Thüringer Feuerwehr-Entschädigungsverordung angepasst. Die Festsetzung der jeweiligen Betragshöhen erfolgte nach einem im Wehrführerausschuss entickelten Stufenmodell.

Die Satzung wurde bereits im vergangenen Jahr durch den Stadtrat der Stadt Gotha beschlossen und von der Kommunalaufsicht genehmigt.

Impressum

Stadtverwaltung Gotha
Amt für Brandschutz
Oststraße 33
99867 Gotha

Telefon: 03621 222 560

Telefax: 03621 222 565

E-Mail: brandschutzamt@gotha.de

Ansprechpartner: Leiter Amt für Brandschutz

Zum Seitenanfang