Am Donnerstag, dem 07.09., rückte kurz vor Mittag die Berufsfeuerwehr in die Straße „Berg“ in der Gothaer Innenstadt aus.


In einem Wohngebäude hatte ein Rauchmelder im 3. Obergeschoss ausgelöst. Bei der Alarmierung konnte die Lage auch bereits als bestätigtes Brandereignis angesehen werden, da Rauch aus einem gekippten Fenster feststellbar war. Passanten, die sich gerade zu Besuch in dem Gebäude aufhielten, waren hierauf aufmerksam geworden und informierten die Rettungsleitstelle.


Der Angriffstrupp der Berufsfeuerwehr ging mit schwerem Atemschutz und einer Leitung über das Treppenhaus zum Innenangriff vor. Wegen der eindeutigen Lage wurde die Wohnungstür aufgebrochen, um schnell an die Brandstelle zu gelangen. In der Küche stellten die Einsatzkräfte auf dem Fußboden mehrere brennende Zeitungen und Teelichter fest. Mit einem Kleinlöschgerät konnte dann das Feuer schnell gelöscht und somit ein Wasserschaden verhindert werden. In der Wohnung hielt sich niemand auf, sodass auch keine Gefährdung für Personen bestand. Mittels eines Überdrucklüfters wurde die Wohnung rauchfrei geblasen.


Die zur Berufsfeuerwehr alarmierten Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren Gotha-Boilstädt, -Sundhausen und -Uelleben, brauchten wegen des schnellen Löscherfolges nicht mehr ausrücken. Sie blieben aber noch einige Zeit an den Gerätehäusern in Stadtbereitschaft, bis die Berufsfeuerwehr ihre Einsatzbereitschaft wieder hergestellt hatte.


Gegen 12:45 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Zu den Hintergründen ermittelt nun die Polizei.

Impressum

Stadtverwaltung Gotha
Amt für Brandschutz
Oststraße 33
99867 Gotha

Telefon: 03621 222 560

Telefax: 03621 222 565

E-Mail: brandschutzamt@gotha.de

Ansprechpartner: Leiter Amt für Brandschutz

Zum Seitenanfang