Am 1. Weihnachtstag 2019 mussten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der dienst-habenden Freiwilligen Feuerwehren Gotha-Boilstädt, -Sundhausen und Uelleben kurz vor halb eins am Mittag den Festbraten stehen lassen und in die Humboldtstraße in Gotha ausrücken. Anwohner hatten Rauch aus einem gegenüberliegenden Wohngebäude bemerkt und den Notruf 112 gewählt.

 



Für die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr bestätigte sich die Lage vor Ort. Im 1. Obergeschoss einer Mietwohnung war eine Küchenzeile in Brand geraten. Bei Ankunft der Feuerwehr waren zudem noch die zwei Bewohner nebst Hund in der Wohnung, welche unverzüglich durch den Angriffstrupp der Berufsfeuerwehr ins Freie verbracht und dem Rettungsdienst übergeben wurden. Beide Personen kamen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Der Hund konnte durch die Polizei unversehrt an in der Nähe wohnende Angehörige der Betroffenen in Obhut gegeben werden.

Nach der Personenrettung konnte zügig der Brandherd lokalisiert und bekämpft werden. Durch das Feuer wurden die gesamten Ver- und Entsorgungsleitungen hinter der Einbau-küche zerstört, sodass der elektrische Strom abgeschaltet werden musste und es weiterhin zu einem größeren Wasserschaden in der Brandwohnung selbst und auch im Keller des Gebäudes kam.

Die Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren beseitigten gemeinsam die verkohlten Küchenreste und mittels Nass-Sauger das ausgetretene Wasser. Zudem musste das Treppenhaus und auch die Brandwohnung vom Brandrauch mit einem Überdrucklüfter befreit werden.

Gegen 13:15 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Zu den Hintergründen des Brandes ermittelt nun die Polizei.

Impressum

Stadtverwaltung Gotha
Amt für Brandschutz
Oststraße 33
99867 Gotha

Telefon: 03621 222 560

Telefax: 03621 222 565

E-Mail: brandschutzamt@gotha.de

Ansprechpartner: Leiter Amt für Brandschutz

Zum Seitenanfang