Während des verlängerten Wochenendes vom 21.05. – 24.05.2020 wurde die Gothaer Feuerwehr zu diversen kleineren und größeren Einsätzen durch die Rettungsleitstelle des Landkreises Gotha alarmiert. Im Ergebnis rückte die Berufsfeuerwehr teilweise mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren zu insgesamt 16 Einsätzen in diesem Zeitraum aus. Unter anderem kamen die Feuerwehrkräfte bei 3 Brandeinsätzen in der Gleichenstraße, im Holzweg und in der Neubauerstraße zum Einsatz.



Am 21.05.2020 kam es in der Gleichenstraße gegen 15.00 Uhr zum Brand einer Wiese, welcher durch die Berufsfeuerwehr mit einem Strahlrohr und 5000l Wasser nach kurzer Zeit bekämpft werden konnte.
Einsatzart:     Flächenbrand klein
Einsatzort:    Gotha; Gleichenstraße Höhe Kreisverkehr
Einsatzzeit:    21.05.2020    15:10 Uhr – 16:04 Uhr
Ursache:    Wird derzeit durch die Polizei ermittelt.
Personenschaden:    ohne
Sachschaden:     ohne
Eingesetzte Kräfte:     5 Einsatzkräften - Berufsfeuerwehr Gotha
Kräfte in Bereitschaft:     keine

Am 23.05.2020 wurden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr gegen 02:50 mit dem Einsatz-stichwort „Brandgeruch“ in den Holzweg alarmiert. Noch auf der Anfahrt der ersten Kräfte konnte die Leitstelle des Landkreises Gotha die Einsatzlage konkretisieren. Als Ursache dieses Geruchs konnten mehrere Anrufer den Brand einer Gartenhütte bestätigen. Aufgrund dieser Meldung wurden durch den Einheitsführer, Herrn Hauptbrandmeister Sven Hampe, sofort der diensthabende Löschzug bestehend aus den Freiwilligen Feuerwehren Gotha-Siebleben und Gotha-Stadtmitte nachalarmiert. Beim Eintreffen an der Gartenanlage im Holzweg konnte schließlich der Vollbrand einer ca. 30m² großen Gartenhütte festgestellt werden. Mittels 2 Strahlrohren, 4 Einsatztrupps unter Atemschutz, 10000l Wasser und 10l Schaumbildner bekämpft.
Einsatzart:     Gartenlaubenbrand
Einsatzort:    Gotha; Holzweg
Einsatzzeit:    23.05.2020    02:49 Uhr – 04:10 Uhr
Ursache:    Wird derzeit durch die Polizei ermittelt.
Personenschaden:    ohne
Sachschaden:     2000€
Eingesetzte Kräfte:     23 Einsatzkräften - Berufsfeuerwehr Gotha; Freiwillige Feuerwehr Gotha-Siebleben; Freiwillige Feuerwehr Gotha-Stadtmitte
2 Einsatzkräfte DRK Gotha
Kräfte in Bereitschaft:     keine

Zum umfangreichsten und größten Einsatz dieses Wochenendes kam es am Sonntag, 14.05.2020 gegen 17:30 Uhr. Hier galt es einen, in einem leer stehenden Gebäude aus unbekannter Ursache ausgebrochenen, Zimmerbrand zu bekämpfen. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr bestätigte sich vor Ort die von der Leitstelle Gotha bereits gemeldete Lage. Ein Zimmer im ersten Obergeschoss stand bereits im Vollbrand. Aufgrund der hohen Brandintensität drohte das Feuer akut auf unmittelbar benachbarte Zimmer sowie auf das darüber befindliche Dachgeschoss überzugreifen. Durch die Berufsfeuerwehr wurde umgehend ein Löschangriff mit 2 Trupps unter Atemschutz im Innen- und Außenangriff auf der Gebäuderückseite eingeleitet. Hierbei wurde die Berufsfeuerwehr von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Gotha-Stadtmitte unterstützt. Die eingeleiteten Maßnahmen zeigten nach kurzer Zeit Wirkung, sodass das Übergreifen des Feuers auf umliegende Gebäudeteile verhindert werden konnte.
Parallel zu den Brandbekämpfungsmaßnahmen auf der Gebäuderückseite drangen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gotha-Siebleben über tragbare Leitern durch ein Fenster im ersten Obergeschoss ins Gebäude ein. Für die hier eingesetzten Atemschutztrupps galt es das Gebäude nach etwaigen Personen abzusuchen. Glücklicherweise konnte keine Person aufgefunden werden.
Einsatzart:     Gebäudebrand
Einsatzort:    Gotha; Neubauerstraße
Einsatzzeit:    24.05.2020     17:24 Uhr – 19:36 Uhr
Ursache:    Wird derzeit durch die Polizei ermittelt.
Personenschaden:    ohne
Sachschaden:     10000€
Eingesetzte Kräfte:     33 Einsatzkräften - Berufsfeuerwehr Gotha; Freiwillige Feuerwehr Gotha-Siebleben; Freiwillige Feuerwehr Gotha-Stadtmitte
2 Einsatzkräfte DRK Gotha
Kräfte in Bereitschaft:     keine

Neben den Brandeinsätzen wurden die Einsatzkräfte auch zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Gotha und Gotha-Boxberg alarmiert. Am 21.05.2020 kam es hier vermutlich aufgrund eines vorausgegangenen Unfalls zur Kollision zweier Fahrzeuge auf der mittleren der drei Fahrspuren. In dessen Folge wurden insgesamt 4 Personen verletzt. Zusätzlich wurde beim Eintreffen der Einsatzkräfte eine weitere verletzte Person aus dem vorausgegangenen Verkehrsunfall ermittelt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Autobahn zunächst voll gesperrt und die Einsatzstelle gesichert. Die Kräfte des Rettungsdienstes sichteten zunächst alle Verletzten, sodass sie entsprechend der erlittenen Verletzungen einer medizinischen Versorgung zugeführt werden konnten. Zur medizinischen Versorgung sowie der Koordination der Einsatzkräfte des Rettungsdienstes kam auch der Organisatorische Leiter Rettungsdienst sowie die Leitende Notärztin des Landkreises Gotha zum Einsatz. Aufgrund der festgestellten Verletzungen einer Beteiligten wurde auch der Rettungshubschrauber aus Bad Berka zur Einsatzstelle entsandt. Zur Absicherung der Landung des Rettungshubschraubers sowie zur Unterstützung der Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr kam die Freiwillige Feuerwehr Gotha-Siebleben hier mit zum Einsatz.
Parallel zum laufenden Einsatz auf der Bundesautobahn landete aufgrund eines medizinischen Notfalls ein weiterer Rettungshubschrauber im Ortsteil Siebleben. Diese Landung wurde wiederum durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gotha-Stadtmitte abgesichert.


Einsatzart:     Verkehrsunfall mit Verletzten
Einsatzort:    BAB 4 Fahrtrichtung Frankfurt am Main
Einsatzzeit:    21.05.2020    17:09 Uhr – 19:19 Uhr
Ursache:    Wird derzeit durch die Polizei ermittelt.
Personenschaden:    5 Verletzte
Sachschaden:     20000€
Eingesetzte Kräfte:     12 Einsatzkräften - Berufsfeuerwehr Gotha; Freiwillige Feuerwehr Gotha-Siebleben
14 Einsatzkräfte Rettungsdienst Landkreis Gotha
3 Einsatzkräfte Rettungshubschrauber
Kräfte in Bereitschaft:     10 Einsatzkräften - Freiwillige Feuerwehr Gotha-Stadtmitte

Impressum

Stadtverwaltung Gotha
Amt für Brandschutz
Oststraße 33
99867 Gotha

Telefon: 03621 222 560

Telefax: 03621 222 565

E-Mail: brandschutzamt@gotha.de

Ansprechpartner: Leiter Amt für Brandschutz

Zum Seitenanfang